Langjährige Erfahrungen

bestehen in der Supervision in Arbeitsfeldern der Sozialpädagogoik, 
Einrichtungen der Behindertenhilfe,
Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen,
Schulen, Pflege- und Altenpflegeeinrichtungen,
in Trauer- und Sterbebegleitung,
mit Leitungskräften,
in der persönlichen Beratung und Lebensberatung,
Selbsterfahrungesseminaren
und Fortbildungen.

 

 

Supervisorin EASC (European Association for Supervision and Coaching)

Lehrsupervisorin für Supervisoren und Coaches der EASC,

Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin,

Ausbildung in systemischer Therapie, Beratung und Familientherapie.

Weiterbildung in Prozeßorientierter Energetischer Psychotherapie (PEP).